arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

21.07.2017

CSD 2017 Hissen der Regenbogenfahne

Anlässlich des Christopher Street Day (CSD) 2017 wurde wie jedes Jahr die Regenbogenfahne vor dem Willy-Brandt-Haus gehisst.

30.06.2017

Petra Nowacki: Nach langem Kampf – endlich Gleichberechtigung!

Zum heutigen Beschluss des Bundestages zur Öffnung der zivilrechtlichen Ehe für gleichgeschlechtliche Paare erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung, Petra Nowacki:

26.06.2017

PM zur Eheöffnung als Koalitionsbedingung der SPD Die SPD gibt ihr Ja-Wort! Eindeutiges Bekenntnis zur Ehe für alle als Bedingung für eine Regierungsbeteiligung

„Familie das ist nicht nur Vater, Mutter, Kind. Familie, das ist da, wo Menschen Verantwortung füreinander übernehmen. Und dazu gehören alle Lebensformen, für die Menschen sich entscheiden. Dazu gehören auch homosexuelle Paare und deshalb eine klare Ansage an Alle, Wir werden die Ehe für alle in der nächsten Regierung durchsetzen. Ich werde keinen Koalitionsvertrag unterschreiben, in dem die Ehe für alle nicht verankert ist.“ (Martin Schulz, 25.06.2017, SPD-Parteitag Dortmund)

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: spdqueer.spd.de/aktuelles/feed.rss

24.06.2017

PM zur Rehabilitierung der Opfer des § 175 StGB Aufhebung der Urteile nach § 175 StGB – Heiko Maas und SPD haben Rechtgeschichte geschrieben

Am 22. Juni 2017 hat der Deutsche Bundestag einstimmig ein Gesetz verabschiedet, nach dem Tausende nach § 175 StGB verurteilte Homosexuelle rehabilitiert werden. Der Paragraf des Strafgesetzbuches stellte sexuelle Handlungen zwischen Männern unter Strafe. In der Nachkriegszeit übernahm die Bundesrepublik das verschärfte Gesetz der Nationalsozialisten. Im Jahr 1969 wurde der Paragraf entschärft, aber erst 1994 endgültig abgeschafft. Mit der Aufhebung der Urteile wird eklatantes Unrecht aufgehoben.

Zur historisch einmaligen Entscheidung des Deutschen Bundestages erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer, Petra Nowacki:

28.05.2017

Christopher Street Day 2017

Unter dem Motto „Jetzt erst recht! Kämpferisch. Solidarisch. Vielfältig!“ sind SPD und SPDqueer dieses Jahr mit einer Trucktour auf verschiedenen Paraden des Christopher Street Day unterwegs:

24.05.2017

PM zum Leitantrag des SPD Parteivorstands Leitantrag des Parteivorstands der SPD trägt deutlich auch die Handschrift der SPDqueer – an der #Ehefüralle arbeiten wir noch!

Zum Leitantrag des Parteivorstands der SPD erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung, Petra Nowacki:

Der Leitantrag des Parteivorstands der SPD trägt deutlich auch die Handschrift der SPDqueer.

30.03.2017

PM zum Koalitionsausschuss SPDqueer verärgert über Rückwärtsgewandtheit der CDU/CSU bei Ehe für alle

Zu den Ergebnissen des Koalitions-Ausschusses vom 29. März 2017 erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer-Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung, Petra Nowacki:

22.03.2017

PM zum Kabinettsbeschluss zur Rehabilitierung und Entschädigung verurteilter schwuler Männer SPDqueer begrüßt Rehabilitierung und Entschädigung von nach §175 StGB verurteilten Männern

Am heutigen Mittwoch hat die Bundesregierung in ihrer Kabinettsitzung den von SPD-Justizminister Heiko Maas eingebrachten Gesetzentwurf zur Rehabilitierung und Entschädigung von Opfern des Paragrafen 175 verabschiedet. Die von einigen Verbänden und der Opposition geäußerten Befürchtungen, das Gesetz werde in dieser Legislaturperiode nicht mehr eingebracht, haben sich als unbegründet erwiesen.

Zum Beschluss des Bundeskabinetts erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer Petra Nowacki:

08.03.2017

PM anlässlich des Weltfrauentags Frauen- und LSBTI-Feindlichkeit bekämpfen

Zum Internationalen Frauentag 2017 erklären die Bundesvorsitzende der SPDqueer, Petra Nowacki und die frauenpolitischen Sprecherinnen der SPDqueer, Anke Vetter und Andrea Woltmann

08.03.2017

PM zur Ablehnung der Ehe für Alle durch die Deutsche Bischofskonferenz Deutsche Bischofkonferenz ist weit entfernt von den Menschen in Deutschland und ihren Lebenswirklichkeiten

Zur Ablehnung der Ehe für alle durch die Deutsche Bischofskonferenz erklären die Bundesvorsitzende der SPDqueer, Petra Nowacki und der stellvertretende Bundesvorsitzende und kirchenpolitischer Sprecher der SPDqueer, Mark Terence Jones: