arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
10.12.2018

PM zur Wahl von Frans Timmermanns zum SPE-Spitzenkandidaten Die SPDqueer begrüßt die Wahl von Frans Timmermanns zum Spitzenkandidaten der SPE für die kommende Europawahl außerordentlich

Am Samstag den 8. Dezember 2018 wählten die Delegierten der SPE-Konferenz in Lissabon den Niederländer und Vizepräsidenten der EU-Kommission, Frans Timmermanns (57) zu ihrem Spitzenkandidaten für die Europawahlen im Mai 2019.


Dazu kommentiert Petra Nowacki, Bundesvorsitzende der SPDqueer: „Die SPDqueer begrüßt die Wahl von Frans Timmermanns zum Spitzenkandidaten der SPE für die kommende Europawahl außerordentlich. Mit dem Vize-Präsidenten der EU-Kommission hat die LSBTIQ-Community einen ihrer stärksten Unterstützer und Fürsprecher in der EU-Kommission. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihm und dem Spitzenduo der SPD, Katharina Barley und Udo Bullman, in den Europawahlkampf ziehen zu dürfen.“


Erst im Oktober hielt Frans Timmermanns auf der Jahreskonferenz der International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association - ILGA Europe eine vielbeachtete Rede, auf der er dazu aufrief, starke Allianzen zu bilden, um ein weiteres Erstarken homophober Rechtspopulisten in Europa zu verhindern. Im Mai diesen Jahres nahm er als Vertreter der EU-Kommission am Brüssel Pride teil und twitterte zum Internationalen Tag gegen Homo-,Trans- und Interphobie: „LSBTI-Menschen sind unsere Eltern, Kinder, Geschwister, Freunde, Nachbarn und Mit-Europäer!“

Frans Timmermanns Rainbow Rose